Mentaltraining – Beruf Mentaltrainer – Mentaltrainer Ausbildung

Mentaltraining – Beruf Mentaltrainer – Mentaltrainer Ausbildung

Mentaltrainer Ausbildung

Was ist nun Mentaltraining und warum habe ich mich für den Weg in eine Mentaltrainer Ausbildung entschieden? Vor über 10 Jahren fand ich den Zugang zu diesem Thema und heute sage ich: „Es war wirklich höchste Zeit für mich, in meinem Leben und damit in mir selbst aufzuräumen.“

Für alles und jedes im Leben gibt es eine Betriebsanleitung, egal ob es ein Kleidungsstück ist, erfahre ich wie man es reinigt, oder eine Waschmaschine, wie ich sie in Betrieb nehmen kann. Nichts gibt es, wo es keine Anleitung gibt, außer für unser Leben. Es gibt keine Anleitung wie wir unser Leben am besten meistern. Mentaltraining ist eine solche Betriebsanleitung  und sie befindet sich in jedem von uns. Wir entscheiden wann wir reif dafür sind dieses Werkzeug in Betrieb zu nehmen.

Mentaltraining ermöglicht mir, mein geistiges Potential bewusst auszurichten und somit Meister, oder noch besser Architekt meines Lebens zu sein.

Mentaltraining beinhaltet zahlreiche Techniken. Vergleichen wir es mit einem Hausbau, wo man einen Architekten benötigt, der den Plan zeichnet, einen Fachmann der den Keller gräbt und das Fundament betoniert, man benötigt Menschen für den Bau der Grundmauern, Zwischenwände und einen Dachdecker, wir benötigen Menschen für den Einbau der Fenster und so weiter und so weiter.

Jeder dieser Menschen, beherrscht ein Werkzeug und eine Technik für den Bau eines Hauses.

Ganz egal aber wie das Haus aussehen soll, es entsteht durch Gedankenbausteine. Es wird Gedankenbaustein auf Gedankenbaustein gesetzt. So gestalten wir auch unser Leben und so entsteht auch unser Selbstbild.

Mentaltraining beinhaltet zum Beispiel  die Werkzeuge:

Gedankendisziplin, Psychohygiene, mentales Umerleben, Intuitionstechniken wie das intuitive Schreiben, Meditation, 3 Kräfte (Denken, Fühlen, Glauben), Akzeptanz, Urteil, geistige Gesetze (Gesetz des Dankens, Ursache und Wirkung, Segnens und viele mehr), Umgang mit Ärger und die drei Schlüssel dazu, Kunst der Manifestation, Wirklichkeit geschehen lassen, Befreiung von Schuld, Zitate aus dem Kurs in Wundern.

Das alles ist ein klitzekleiner Ausschnitt dessen, was in der Mentaltrainer Ausbildung und den Mentaltraining Workshops geschieht.

Eines sehe ich allerdings als das Wichtigste „Das Leben nach den Geistigen Gesetzen“, weil dies die Spielregeln dafür sind im Spiel des Lebens ein Spieler zu sein und keine Spielfigur.

DER MENTALTRAINER SELBST ?

Nun, ich denke dass viele Menschen nach einer solchen  Ausbildung bemüht sind, alles schön zu reden und zu denken, schön glauben, positiv sein, kein Ärger mehr und Vollkommenheit auszustrahlen.

Für mich hat sich allerdings im Laufe meiner 10 jährigen Erfahrungen gezeigt das die

Echtheit und Autentizität für einen Mentaltrainer wichtige Eigenschaften darstellen und diese gepaart mit Bewusstheit der beste Weg ist, sich selbst zu finden.

Nehmen wir als Beispiel den Ärger:

Nimm an du hast eine Situation wo dir so richtig die Kabeln durchgehen. Du bist Mentaltrainer und kennst die drei Schlüssel für den Umgang mit Ärger.

  1. Schlüssel: Nicht wer hat mich geärgert, sondern was hat mich geägert. DerBezug zur Person ist dadurch ungetrübt.
  2. Schlüssel: Ich vergebe – bevor ich mich ärgere – demjenigen sein Verhalten.
  3. Schlüssel: Niemand hat die Macht mich zu ärgern, außer ich selbst. Ich entscheide mich für den Ärger und schade mir selbst.

Nun ja, ich sage euch etwas. Ich habe mir schon sehr oft diese drei Schlüssel hergenommen bei Ärger und trotzdem alle drei Schlüssel weg gelegt und mich BEWUSST mit allen Konsequenzen für den Ärger entschieden.  Ich war mir aber auch bewusst dass ich, wenn ich echt und autent die Situation mit einer neuen gesunden Erkenntnis betrachten kann, ich mit dem mentalen Umerleben und der Psychohygiene, diese Situation und mein Verhalten, mit mir selbst zu bereinigen habe.

In unserer Mentaltrainer Ausbildung als auch in den Mentaltraining Workshops,  wird nach diesen Erkenntnissen, anhand der Bedürfnisse der Seminarteilnehmer gearbeitet und gelehrt.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>